Die Wandlungsphase Metall

Veröffentlicht am Mittwoch, 2. Oktober 2019 von
Die Wandlungsphase Metall

Die fünf Wandlungsphasen sind ein zentraler Bestandteil der chinesischen Lebenswissenschaften. Metall kennen wir nicht als Bestandteil der bekannten „vier Elemente“ aus unserem Kulturkreis,  welche genauen Eigenschaften besitzt also diese Wandlungsphase im Kontext des Feng Shui und der weiteren chinesischen Techniken?

Die konzentrierende Kraft des Herbstes

Die Wandlungsphase Metall steht für die Energie des Herbstes. In dieser Jahreszeit bereiten sich die Pflanzen auf den Winter vor und viele von Ihnen lassen ihre Blätter fallen. Das Chlorophyll wird aus den Blättern abgebaut und in den Wurzeln gesammelt. Der Baum wird kahl und reduziert sich auf das Wesentliche. Hier liegen bereits einige Hinweise auf einen wichtigen Aspekt der Wandlungsphase Metall: die Kraft zur Unterscheidung. So denkt das Metall etwa in den Kategorien wichtig – unwichtig, gut – schlecht, gerecht – ungerecht, und so weiter.

Die Wandlungsphase Metall in der Raumgestaltung

Bewegung und Form der Wandlungsphase Metall

Jede Wandlungsphase besitzt eine grundlegende Form und Bewegung. Für Metall ist es die Form eines Kreises und seine Bewegung ist zusammenziehend und begrenzend. Die Farbe des Metalls ist die der auf Hochglanz polierten Metalle, etwa Gold und Silber, aber auch Edelstahl, Eisen und so weiter. Auch reflektierende Oberflächen sowie Weiß werden dem Metall zugeordnet.

Als Einrichtungsstil finden wir Metall in reduzierten, klaren Raumstrukturen wieder. Hierzu passen schwarzweiße Designermöbel sowie der klare japanische Einrichtungsstil. Metall zeichnet sich zudem durch reflektierende Oberflächen aus.

Yang-Metall und Yin-Metall

In der Unterscheidung des Metalls nach Yin und Yang können wir seine individuellen Seiten erfahren. Die Eigenschaften sind jedoch extrem vielfältig und reichen von klimatischen Phänomenen über geographische Merkmale, Rollen in der Gesellschaft, Charaktereigenschaften, Berufsgruppen, Körperteilen, Krankheiten, bis hin zu alltäglichen Gebrauchsgegenständen. Aus diesem Grund gehe ich nur kurz auf die wichtigsten Grundeigenschaften ein.

Yang-Metall ist das rohe Eisenerz, das leicht durch Hitze in alle möglichen Formen gebracht werden kann. Es ist extrem wandlungsfähig und robust. Aufgrund seines Drangs zur Veränderung kann das Yang-Metall auch als undiplomatischer Revoluzzer auftreten.

Yin-Metall ist das bereits in Form gebrachte Metall. Oft wird es mit einem Schmuckstück oder Präzisionswerkzeug verglichen. Da es bereits eine feste Form besitzt, ist das Yin-Metall wenig veränderungswillig und anpassungsfähig. Es besitzt eine hohe Unterscheidungskraft und Zielstrebigkeit. Yin-Metall ist zukunftsorientiert und nimmt jede Leidvolle Erfahrung mit einem charakteristischen Galgenhumor.

Dieser Artikel wurde verfasst von Felix Niakamal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.